Jetzt möchte ich doch mal einen kruzen Rückblick auf meine bisherigen zwei Erlebnisse in meinem Tourenski-Kurs festhalten.

Bin ja eigentlich schwer begeistert: den ganzen Tag draussen in den Bergen und zwar so richtig mittendrin, abseits vom Trubel und mit viel unberühretm Schnee drumherum! Toll!!

Ich habe diesen Kurs gewählt, damit ich meine Skifahrkünste im Tiefschnee verbessern kann. mit dem Snwoboard gehts ja schon ganz gut, mit Skiern verlier ich im tiefen Schnee aber schnell mal die Kontrolle. Und dieser Kurs ist prima dafür: an 4 Sonntagen bekommen wir Grundwissen über Schnee, Wetterverhältnisse in den Bergen, Lawinengefahr, Sicherheitsvorkehrungen und natürlich Techniken für den richtigen Aufstieg und das richtige Abfahren :o)

Der erste Kurstag ist im grauen Schneetreiben gestartet, etwas ungemütlich – aber irgendwie trotzdem schön. Zunächst mussten wir uns erstmal mit unserem Material vertraut machen – Felle, die unter die Skier aufgeklebt werden für den Aufstieg, das Lawinenverschüttetengerät, dass man stets am Körper tragen muss, die Lawinenschaufel, die Sonde, mit der sich Verschüttete orten lassen…und genau zu dem Umgan mit dem Material gab es erstmal eine Aufwärmübung: Lawinengeräte im Schnee finden und ausbuddeln.

Ausrüstung SkitourDie Ausrüstung: Schaufel, Fell, LVS-Gerät und Sonde

Der eigentliche Aufstieg verlief an dem ersten Sonntag noch recht “harmlos”: für meinen Geschmack war alles etwas flach und auch ziemlich langsam…aber als wir dann oben waren, war ich doch auch etwas kaputt.

AufstiegAnfangs sah es noch wie Langlauf aus…

Aufstieg

Aufstieg am Hang…wurde dann aber auch noch steiler 🙂

SchneegestöberSchneetage haben auch ihren Zauber

Die Abfahrt war dann ebenfalls gemütlich, da nicht so steil – etwas zu wenig zum richtig Austoben, aber es war trotzdem ein tolles Erlebnis, durch den unberührten Schnee zu brausen.

 

Der zweite Kurstag war dann mit mehr Sonnenschein gesegnet. Herrliche Bilder, die sich uns boten – besonders der Aufstieg am Morgen mit dem Licht- und Schattenspiel war überaus beeindruckend.

Skitour SonnentagMorgenstimmung beim Aufstieg

Aufstieg

Leider bin ich trotz des guten Wetters nicht so recht in Fahrt gekommen. Unser Tourenguide meint es etwas zu gut mit mir – er war bei unserer ersten Tour so sehr von meinem Fahrkönnen begeistert, dass er mich ständig kritisiert hat und mir ständig Verbesserungsvorschläge für meine Haltung zurief. All diese guten Ratschläge wollte ich nun in die Tat umsetzen – mit dem Ergebnis, dass ich mich keine 5m am Stück auf den Skiern halten konnte. Aber: Ãœbung macht den Meister – freu mich also schon auf die nächsten beiden Touren.

GlitzerschneeSo viel unberührter Glitzerschnee!!

Symbol2012Mein Symbol 2012

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.