Kurze Experimentierphase.
So ganz habe ich mit diesem erneuten Blogversuch noch nicht mein Ziel erreicht.

Eigentlich wollte ich dieses Format als eine Art “Tagebuch” nutzen und jeden Tag in einem kurzen Bild festhalten und nochmals überdenken.

Mein kalenderartiges Format finde ich aber gerade eher etwas anstrengend:

  • da war zu viel Druck, wirklich JEDEN Tag etwas zu sagen
  • die Inhalte waren nicht immer wirklich “teilenswert”
  • einige der täglichen Gedanken und Ãœberlegungen sind doch zu persönlich, um sie in die Welt rauszuschreien

Dabei ist mein Ziel eigentlich folgendes:

  • mehr über (alltägliche) Erlebnisse zu reflektieren
  • Gedanken und Erkenntnisse zu teilen
  • mich stärker im “Geschichten schreiben” zu üben
  • mein Blick schärfen und öfters zur Kamera zu greifen

Daher versuche ich es mal mit einem neuen Format. Ich werde nicht mehr jeden Tag schreiben, weiterhin viel mit Bildern arbeiten, sicherlich aber auch mehr “erzählen”. Damit hiesst es: zurück zu meinen Vancouver-Zeiten – einfach mit anderen Inhalten 🙂

Die alten Fotos werde ich nach und nach wieder online stellen, ebenso die Songs – ist nichts verloren, muss ich nur neu organisieren 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.