Die letzte Etappe steht an; heute geht es von Davos zurück in die Lenzerheide, unserem Startpunkt, wo auch das Auto auf uns wartet. Aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg…

Der Tag begrüsst uns mit Wolken und Regen – sogar Gewitterschauer sind für heute angesagt. Daher entscheiden wir uns für eine etwas einfachere Rücktour, die uns “sanft” mit kleineren Aufs und Abs durch die Täler zurück führen soll. Aber trotz moderner Technik und bester Ausrüstung verpassen wir den richtigen Weg. So richtig klar wird uns das aber erst, als wir bereits auf 2100m sind 🙂 Also doch nix mit “sanfter Tour zurück”.

Zwischendurch machen wir uns neue Freunde: bie einer kurzen Rast am Wegesrand kommt plötzlich eine Kuhherde auf uns zu. Darunter sind auch solche mit Hörnern – und Baby-Kühe, also auch beschützende Mütter-Kühe. Da wir die Muttis nicht auf aggressive Gedanken bringen wollten, haben wir uns nur ganz vorsichtig bewegt; dabei bliebt allerdings Wali’s Bike etwas unbewacht – und prompt wurde es von allen Seiten sauber geschleckt – lecker, Salz.

Walis neue Freunde
Walis neue Freunde: neugierige Kuherde
Lecker, salziges Bike
Lecker, salziges Bike

 

Schliesslich oben angekommen ging es wieder einmal eine Geröllhalde runter. Da machten sich meine Schürfwunden auch wieder schnell bemerkbar – auf noch mehr Stürze hatte ich keine Lust, also hiess es nach einer anstrengenden Schiebestrecke bergauf nun auch: Schiebestrecke bergrunter.

Irgendwann unten im Tal angekommen war ich heilfroh, aber auch extrem kaputt. So war die Rückfahrt nicht geplant gewesen. Wir waren zudem auch keineswegs dort, wo wir sein wollten! Vor uns lag noch ein weiterer Gipfel, den wir erklimmen müssten…aber dafür fehlte mir die Motivation. Und so haben wir für das letzte Stück kurzerhands das Postauto genommen – und sind schliesslich doch noch in der Lenzerheide gelandet.

Bin fertig
Bin fertig

 

Puh, geschafft. Schön wars! Aber nun muss ich erstmal verdauen und die Eindrücke wirken lassen.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.