Dem schlechten Wetter zum Trotz gab es letztes Wochenende “Einmal Wellness bitte”. Und zwar am Fusse des Toblerone-Bergs, dem gigantischen Matterhorn, in dem idyllischen, wenn auch touristischen Ferienort Zermatt.

Raus aus dem grauen Regenwetter rein ins Wellness-Hotel – und diesmal von der ganz edlen Sorte. Wellness-Weekend im Design-Hotel des Schweizer K├â┬╝nstlers Heinz Julen. Der K├â┬╝nstler war sogar h├â┬Âchstpers├â┬Ânlich anwesend, um sich immer wieder ├â┬╝ber das Wohlbefinden seiner G├â┬Ąste zu erkunden.

Hotel Heinz Julen
Hotel Heinz Julen

Und die Atmosph├â┬Ąre: einmalig traumhaft sch├â┬Ân und beeindruckend. Ausgefallene Kunst an jeder Ecke. Am ehesten haben es mir die Lampen angetan.

Lampenkunst
Lampenkunst von Heinz Julen

 

Neben viel Wellness, Sauna, Dampfbad, Whirlpool und K├â┬Ąsefondue f├â┬╝r eine relaxte Stimmung gab es aber auch sogar noch einen aktiven Part: das Gl├â┬╝ck und der Wettergott waren uns wohlgesonnen, wir haben sogar eine sch├â┬Âne Tour bis auf das Kleine Matterhorn (3800m) machen k├â┬Ânnen und uns am Schnee erfreuen d├â┬╝rfen.

Das Kleine Matterhorn
Das Kleine Matterhorn

 

Eiskalt
Eiskalt – auf dem kleinen Matterhorn

 

Von dort f├â┬╝hrte dann ein einmalig sch├â┬Âner Wanderweg zur├â┬╝ck nach Zermatt, also runter auf 1600m. Zwischen Ausgangs- und Endpunkt gibt es so unglaublich viele unterschiedliche Natureindr├â┬╝cke – von Gletscherspalten und -zungen ├â┬╝ber Mor├â┬Ąnen zur kraterartigen Berglandschaften zu Wiesenh├â┬Ąngen zu Wasserf├â┬Ąllen zu tiefen Schluchten und letztlich zu versteckten Walliser Bergd├â┬Ârfleins. UN-BE-SCHREIBLICH!

Blick auf Zermatt
Blick auf Zermatt

 

Wanderung Zermatt
Wanderung Zermatt

 

Wasserlauf
Wasserlauf – Frauke in einer optischen T├â┬Ąuschung

 

So, und jetzt kann auch der Winter kommen: I’m ready! =)

FraukeHappy
FraukeHappy

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.