Wieder einmal Ballast abgeworfen: ich habe am Samstag erfolgreich (und überraschend schnell) mein Auto verkauft. Nachdem sich letzte Woche eine Person auf mein Inserat gemeldet und sich mein Auto gestern einmal anschauen wollte, kam es dann auch sofort zum Verkauf.

Seitdem ich in Bern wohne, brauche ich mein Auto kaum noch; ich regel alles mit dem Fahrrad oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Parkplätze sind in der Stadt rar gesät, zudem ist Bern ein einziges Gewirr aus Einbahnstrassen und Busspuren, so dass das Autofahren in der Stadt zum Graus wird. Und auch für weitere Fahrten ist die Bahnfahrt angenehmer, kann man doch während der Fahrt noch lesen, arbeiten, schreiben… Und für die wenigen Ausnahmen gibt es ja auch noch Car-Sharing.

Daher: tschüss Luxus, hallo Freiheit.

Nummernschild
Herrmanns Nummernschild

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.