Den regenfreien Pfingstmontag habe ich für einen kurzen Ausflug genutzt. Ab in den Zug und 1.5h später wieder aussteigen – noch immer in der Schweiz, aber doch in einer komplett anderen Gegend: das Wallis. Nicht nur an der Sprache (hier wird französisch gesprochen) spürt man die Unterschiede, auch an der Umgebung (Weinberge und geröllhaltige Felsen) und an dem Baustil der Gebäude.

 

Ein gemütlicher Spaziergang durch die Stadt Sion lässt fast Urlaubsstimmung aufkommen.

Sion_Zentrum
Sion_Zentrum

 

Spätestens jedoch der Aufstieg zu einem der 3 Schlösser, die die Stadt umgeben und inmitten der Weinberge herausragen,lassen mich einmal mehr über die Vielfältigkeit der kleinen Schweiz staunen.

Chauteau
Chauteau

 

Von oben bot sich ein herrlicher Blick auf Weinberge, aber auch die verschneiten Alpen im Hintergrund.

Panorama
Panorama

 

Ein kurzer Ausflug mit grosser Wirkung – der passend zur Stimmung mit einem Glas Weisswein aus den lokalen Weinbergen seinen Abschluss fand.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.