Meine letzte Woche in Toronto hat begonnen.

Und mit ihr wird auch endlich meine ToDo-Liste etwas schlanker, juhu! Ist irgendwie doch ein rechter Wirbel gewesen: einerseits noch voll im “Hier” zu sein und mich um Aufträge bemühen, mich wieder mit neuen Teams anfreunden, mich in neue Projekte und neue Arbeitsprozesse hineindenken (was toll und spannend war bisher!). Und andererseits immer auch ein wenig in der Zukunft sein, etwas vorausplanen, die nächsten Schritte organisieren.

Und die nächsten Schritte sind einiges:

Am 30. August geht es für mich ab nach Vancouver – aber auf dem gemütlichen Weg: 3,5 Tage mit dem Zug unterwegs, einmal quer durch Kanada. Jippieh!

Am 3. September Ankunft in Vancouver, hooray!

Am 6. September Abflug von Vancouver nach Shanghai – ab zu 2 Wochen Urlaub und einem Wiedersehen mit Coco in Shanghai, yes!

Am 20. September: back in Vancouver und Start eines neuen Lebens 🙂

Fühl mich aber langsam tatsächlich etwas organisiert – wenn ich mir meine Liste so anschaue und sehe, was bereits alles erledigt ist (Listen können was feines sein):

  • Trekking-Tour in China mit Coco planen: done
  • Flüge innerhalb von China buchen: done
  • Visa für China organisieren (beinahe vergessen): done
  • Strom, Heizung, Internet von meinem Apartment kündigen (was endloses Warten in Telefonwarteschleifen beinhaltete, weil die es hier einm nicht einfach machen, irgendwas zu kündigen): done
  • Fahrrad verkaufen (ooooh, ich fühle mich so bewegungsunfähig ohne Radl): done
  • Freundin in Vancouver finden, deren Adresse ich für einen Nachsendeauftrag nutzen kann: done
  • Nachsendeauftrag bei der Post beantragen: done
  • Unterkunft für meine 3 Tage Zwischenstop in Vancouver finden: done
  • Kleidungsstücke aussortieren und mich von unnötigem Ballast trennen: done
  • Möglichkeit finden, Koffer & Kisten nach Vancouver zu schicken: done (Greyhound Bus, yay)
  • Storage Room in Vancouver finden, wo meine Sachen stehen bleiben können, während ich in China bin: done
  • Meine Sachen sortieren und bestimmen, was ich vorverschicken muss und was in meinen Koffer auf meine Zugfahrt/ meine China-Reise mitkommen soll: done
  • Packmaterial besorgen: done
  • Koffer und Kisten packen zum verschicken: done
  • Zeugs zum Busunternehmen bringen: done (Freiheit, yeeeah!)

Bof. Die grösste Last ist am Samstag von mir abgefallen, als ich gemeinsam mit einer Freundin – die mich netterweise mit ihrem Fahrdienst unterstützt hat – meine Pakete bei der Busstation abgeladen hab. War auch gar nicht mal teuer: für 200 CAD werden meine 5 Kisten nun innerhalb 7-10 Tage nach Vancouver gebracht – und sind dann hoffentlich dann da, wenn ich auch in Vancouver bin 🙂

My stuff
My stuff: ready for shipping

Was jetzt noch in meiner Wohnung ist, sollte nun alles in meinen Koffer passen – hopefully 🙂

Diese Woche bleibt auch noch spannend.

Bis Freitag werde ich meine Freelancer-Tätigkeit noch voll auskosten und bei einem recht spannenden Projekt mithelfen.

Mit Ausnahme vom Donnerstag, da bin ich zu einem Ausflug zu den Weingebieten in der Nähe der Niagara-Fälle eingeladen (damit mir der Abschied von Ontario hier nicht so leicht fällt :)).

Und am Mittwoch Abend führe ich mit 2 weiteren tollen UX-Ladies einen UX-Workshop durch und damit starten wir hier eine neue UX-Community. Zu dumm, dass ich nach diesem Auftakt dann Toronto verlasse 🙂

Und bis dahin koste ich jede Sekunde aus, um die sch̦nen Seiten dieser Stadt in Erinnerung zu behalten Рwie: erfrischende Laufrunden am See entlang bei abendlicher Stimmung und Strand-Kulisse.

Abschalten
Abschalten beim joggen

Oh ja, das Leben ist fein. 🙂

5 thoughts on “Countdown”

  1. Wow! Frauke goes TODO-List 🙂
    Ich wünsch Dir eine gute Reise nach Vancouver und schöne Ferien in China! Geniess es und meld Dich zwischendurch mal 😉
    Bis bald, romy

    1. Wie, das zählt nicht? Auch das kann super motivierend sein 🙂
      Auf meiner Liste steht noch ein Gang zur Post…freu dich schon mal!

  2. Yay! (clap) ich freu mich schon ganz doll!
    Haha, freu Dich auch, Deine Umleitung wird wohl schon benützt, wir waren wohl 1-2 Tage zu spät 😀 Wahrscheinlich kriegst Du es nach China 😛
    Und jetzt: guten Endspurt und gute Reiserei!
    Häb Sorg, miss you!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.