Stillschweigen. Meine Tage sind bis zur letzten Sekunde vollgepackt. Das hilft mir langsam aber sicher etwas besser mit Zeitmanagement zu werden. (Nun ja, die Hoffnung stirbt zuletzt). Und es dient als Inspiration für ein neues Toll, das ich entwickeln möchte, um anders über Zeit denken zu lernen…

Ja, ich habe turbulente Tage und Wochen hinter mir – und es läuft alles in eine gute Richtung. Mein Netzwerk wächst, meine Aufträge und Nebenprojekte steigern sich. Jetzt muss ich nur noch die richtige Balance finden zwischen extrem fokussiert und relaxed.

Ich bin überwältigt von den zahlreichen kreativen Gruppen und Initiativen, die hier in Vancouver stattfinden. Eines der vielen Kreativ-Events, die ich in letzter Zeit besucht habe, hat mir besonders gut gefallen: ein “Design Jam” für die Verbesserung des Stadtbildes. Die Stadt hat in Zusammenarbeit mit einer Gruppe von Designern einen Abend veranstaltet, um neue Ideen für die Gestaltung von öffentlichen Plätzen zu sammeln. Das Thema war dabei: Menschen vor allem bei Regenwetter an öffentlichen Plätzen zusammen zu bringen. Grossartig!

Die Veranstaltung fand im Museum von Vancouver statt, es waren fast 50 Leute beteiligt und wir haben stundenlang gebrainstormt und Konzepte entwickelt. Am Ende des Abends wurde eine der Ideen nominiert, um diese weiterzuverfolgen und zu realisieren. Die Idee des Abends war eine Art “Fächer”, den man an Gebäuden an Strassenecken installieren kann und der sich leicht aufklappen lässt. Somit entsteht ruckzuck eine zusätzliche “Trockenzone” bei Regenwetter, die genutzt werden kann und Menschen den Raum gibt, stehen zu bleiben und sich zu unterhalten…I like.

Gruppenarbeit mit DesignNerds
Gruppenarbeit mit DesignNerds
Ideen
Viele bunte Ideen
Unsere Gruppenarbeit
Unsere Gruppenarbeit: der Regenschirm-Baum inkl. Regen-Trommel

 

Eine weitere tolle Inspirationsquelle war eine Veranstaltung zum “Creative Morning” am Freitag Morgen. Ebenfalls von einer Künstler-Gruppe organisiert ist das eine monatliche Veranstaltung die in erster Linie zum Austausch und zur Inspiration gilt. Diesmal gab es einen Vortrag von Robert Chaplin, einem fantastischen Künstler und Autor. Er hat unter anderem das kleinste Buch der Welt herausgebracht, nicht grösser als ein Fingernagel: Mehr zum Projekt

Ein anderes Buchprojekt ist sein Streichholzbuch – womit man Bücher, die man nicht mag, anzünden kann. Weil diese Streichholzschachtel eine ISBN Nummer aufgedruckt hat, gilt sie als Buch 🙂

The Match Book

Er ist ein einmaliger Character – und ein genialer Geschichtenerzähler. Made my Friday!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.