Juhuuuuuu, juhujuhujuhu! Ich habe endlich wieder mein eigenes kleines Reich!

*Freudentanz* – hach, fühlt sich das gut an. Also, so richtig geniessen konnte ich es bisher eigentlich noch nicht, weil der Umzug diesmal ganz anders anstrengend war. Der eigentliche Auszug aus meinem kleinen Zimmer in meine neue 45m2 Wohnung war mit 2 Autofuhren erledigt – aber dann ging es ja erst richtig los: ohne Möbel umzuziehen ist nicht unbedingt einfacher, denn jetzt hiess es komplett von vorne anzufangen. 3 mehrstündige Ikea-Sessions hat es dazu gebraucht plus Lieferung von sperrigen und schweren Sachen wie meinem Bett oder Esstisch. Und natürlich fiel genau an diesem Tag der Aufzug aus…

Ikea Wahn
Ikea Wahn: neue Möbel
Nach dem Umzugschaos, vor den Möbeln
Nach dem Umzugschaos, vor den Möbeln

Auch wenn meine Wohnung geschrumpft ist (diesem Phänomen begegne ich immer wieder, wenn ich umziehe: nachdem ich mich für eine Wohnung entschieden habe, fängt sie an in meinem Kopf zu wachsen und ich fange gedanklich an, sie einzurichten; sobald ich dann die Schlüssel erhalte und mein neues Reich betrete, ist es auf die Hälfte der Grösse zusammengeschrumpft :D) – sie ist komplett neu und von der Grösse her ausreichend für mich.

Mein Wohnzimmer - noch leer
Mein Wohnzimmer – noch leer

Im Prinzip ist die Wohnung ein einziger Raum, mein Schlafzimmer kann ich rundherum allerdings mit Schiebetüren abtrennen, wenn ich will – dann sitze ich aber wirklich in einer Box mitten in meiner Wohnung 🙂

Die Gegend ist noch etwas gewöhnungsbedürftig. Ich bin nicht sehr weit weg von meiner alten Wohnung, noch immer zentral zur Stadtmitte gelegen, aber diesmal direkt an einer Hauptstrasse (laut!). Meine Strasse, East Hastings, hat eigentlich keinen guten Ruf und wird, je näher man Richtung Stadtzentrum geht, zum berühmt-berüchtigen Obdachlosen-Viertel und Drogenumschlagsplatz. Dort wo ich wohne hat sich allerdings bereits einiges gewandelt und ist weiterhin in der Änderungsphase: es entwickelt sich gerade alles zum neuen “Trend-Viertel” für jüngere.

Gestern habe ich auch ein Sofa für meine kleine Bleibe gefunden – und nun werde ich mal schauen, ob ich die letzte Tatort-Sendung irgendwo online finde, damit stellt sich dann bestimmt auch das Gefühl von “zu Hause” ein 🙂

Das fertige Ergebnis
Das fertige Ergebnis

 

3 thoughts on “Neue Wohnung”

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.