Hach, Vancouver. Du bist schon eine feine Stadt – das City-Life und die Bergwelt sind so prima nahe! Eine weitere sch├Âne Wanderung stand an diesem Wochenende an, diesmal in der N├Ąhe von Squamish.

Mit┬áWilson ging es am Freitag Abend nach Arbeitsende rauf Richtung Berge. Unsere Wanderung starteten wir gegen 20.30 Uhr – und um diese Zeit wird es bereits langsam dunkel (ja, der Herbst l├Ąsst nicht mehr lange auf sich warten). Mit Stirnlampe und Rucksack & Zelt auf dem R├╝cken ging es dann rauf, 3 Stunden Wanderung, bis wir am wundersch├Ânen Watersprite Lake ankamen. Diese Wanderung haben wir vor einem Monat schon einmal gemacht, damals war allerdings alles noch eingeschneit.

Diesmal konnten wir schnurtstracks zu einem perfekten Platz f├╝r unser Zelt eilen: auf einem kleinen H├╝gel oberhalb vom See, von dem aus man eine tolle Aussicht aufs Bergpanorama hat.

Nun ja, Freitag Abend (es war bereist Mitternacht als wir ankamen) konnten wir wenig Berge sehen – daf├╝r einen tollen Sternenhimmel. Und die perfekte Aussicht wurde uns dann am n├Ąchsten Morgen zum Fr├╝hst├╝ck serviert ­čÖé

Unser Zeltplatz auf dem Berg
Unser Zeltplatz auf dem Berg

 

Bergpanorama ringsherum
Bergpanorama ringsherum

 

Unser Blick aus dem Zelt
Unser Blick aus dem Zelt

 

Ace geniesst die Aussicht hinter dem Zelt
Ace geniesst die Aussicht hinter dem Zelt

 

In der N├Ąhe vom See wird eine neue H├╝tte des Alpenvereins BCMC gebaut – und Wilson ist Teil des Organisationsteam. Spartenstich war eben am Freitag, daher waren wir als “moralische Unterst├╝tzung” mit dabei. Das “Bauteam” bestand aus 3 Personen: drei ├Ąltere Herren in ihren Mitt-Sechzigern, die in der Hitze Beton anr├╝hrten und die Grundpfeiler legten! Respekt und grosse Hochachtung. Hilfe wollten sie keine annehmen – da muss Erfahrung her ­čÖé

So haben Wilson und ich uns dann am Samstag auf eine weitere Wanderung gemacht: vom See aus ging es rauf auf einen der umliegenden Gipfel.

Der See selbst sah erinnerte ein wenig an Südsee mit seiner tollen Farbenpracht. Nur die Temperatur hat nicht gepasst: eisig kalt, allerdings eine herrliche Erfrischung am Ende unserer Wanderung.

Watersprite Lake
Watersprite Lake

 

Watersprite Lake
Watersprite Lake

Ace, Wilsons Hund, kam ebenfalls mit auf die Wanderung – und durfte seinen eigenen kleinen Rucksack tragen (mit unseren Wasserflaschen). Und rauf gings!

Ace wartet auf uns
Ace wartet auf uns

 

Rauf auf den Gipfel
Rauf auf den Gipfel

Oben angekommen gab es dann f├╝r alle eine Verschnaufpause ­čÖé

Pause f├╝r Ace
Pause f├╝r Ace

 

Die Aussicht
Die Aussicht vom Gipfel

 

Panorama
Panorama

Herrliche Aussicht! Doch irgendwann ist auch die sch├Ânste Wanderung vorbei: zur├╝ck wurde ├╝ber den Schnee gerutscht, dann kurz in den See gesprungen, anschliessend das Zelt zusammengepackt und der Abstieg angetreten. Perfekter Wandertag!

Bergpanorama
Bergpanorama

 

Wilson packt ein
Wilson packt ein

 

One thought on “Rauf auf den Gipfel”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.