Eigentlich kann ich es schon nicht mehr hören und will es auch nicht weiter zerreden: das schockierende Wahlergebnis der USA. Ein ziemlich verrückter Unternehmer und ehemaliger Fernsehunterhalter ist nun also tatsächlich zum Präsidenten gewählt worden. Die Medien berichten an allen Ecken und Enden vom weltweiten Entsetzen. Doch noch ist so vieles unklar, sein Wahlprogramm nicht ausdefiniert – daher will ich hier jetzt nicht in die allgemeinen Frusttöne mit einstimmen.

Ich werde aber immer wieder gefragt, wie die Stimmung in Kanada denn jetzt so aussehe. Ich würde sagen: typisch kanadisch reserviert-höflich-zurückhaltend. Hier ist keiner wirklich erfreut über den Ausgang der Wahl – aber es ist auch kein tiefes Entsetzen zu spüren. Der Premierminister hat sich kühl-reserviert gezeigt, als er Trump zu seinem Wahlsieg gratuliert hat. Das wirtschaftliche Verhältnis zu den USA wird sich aber von heute auf morgen nicht ändern.

Die grössten Sorgen bereiten hier Trumps verneinende Haltung gegenüber dem Klimawandel: alles nur ein abgekartetes Spiel, Klimaschutz braucht man nicht. Genau solche unüberlegten Aussagen machen zeigen die Irrationalität in Trumps Denken und demnach wohl auch Handeln – eieiei. Bin gespannt, was da jetzt noch auf uns zukommt.

Quelle: Politico
Quelle: Politico

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.