Zurück in Vancouver bedeutet: zurück zu den Abenteuern in der Natur 🙂 Und so ging es gleich nach unserem Ausflug nach Toronto ab zum nächsten Ausflug: Campingwochenende mit Freunden in der Wildnis.

Freitag abend sind wir mit Wilsons Super-Truck losgezischt Richtung Norden, vorbei an Whistler, vorbei an Pemberton, um dann nach 3 Stunden Fahrt einen kleinen Waldweg raufzukriechen. Das hat uns an den Fuss von imposanten Bergen gebracht: eine sehr steinige, vulkanartige Landschaft.

Hier haben wir unser Zelt aufgeschlagen und uns dann auch ziemlich rasch zur Ruhe gebettet – bei gefühlten -10 Grad (es war eisig kalt).

Am nächsten Tag haben Wilson und ich dann eine Erkundungstour gestartet: mit Rucksack  und Wasserflasche haben wir  uns zu einer “jogging-Wander-Tour” in die Höhe begeben – was für eine traumhafte Landschaft uns erwartete!

Zunächst ging es in eine alpenähnliche Umgebung – blühende Wiesen umringt von Bergen.

Wie in der Schweiz

Ace
Ace
Wandern durchs Alpental
Wandern durchs Alpental

Dann kraxelten wir etwas höher in die steinigere, vulkanartige Gegend.

Trailrunning
Trailrunning
Vulkangebiet
Vulkangebiet
Wilson
Wilson
Ace
Ace

Schliesslich standen wir oben, auf dem Gipfel der “Geröllhalde”: um uns herum lagen zahlreiche kleine Bergseen, wir konnten insgesamt 9 entdecken.

Bergpanorama

Auf dem Gipfel
Auf dem Gipfel
Auf dem Gipfel
Auf dem Gipfel
Auf dem Gipfel
Auf dem Gipfel

Oben stehend versuchten wir, einen Rundweg ausfindig zu machen. Wir liefen zum gegenüberliegenen Felshang und versuchten, von dort ins Tal zu steigen…ein kleines Kletterunterfangen, was leider nicht zum erfolgreichen Abstieg führte 🙂 Dann doch lieber umkehren und den sicheren Rückweg wählen.

Dort gehts runter
Dort gehts runter
Eiswelten
v
Über Stein
Über Stein

Im Tal angekommen wurden wir wieder von  Blumenpracht und Farben  überwältigt.

Alpenfeeling
Alpenfeeling

Nach einem gemütlichen Nachmittag und Abend mit unseren Freunden ging es am nächsten Tag zu viert auf eine Wanderung in eine etwas andere Richtung. Diesmal erinnerte die Umgebung eher an schottische Hochlandschaften: weite Graslandschaften mit riesigen Felsformationen zwischendrin.

Wie in den Highlands
Wie in den Highlands
Idylle
Idylle
Endlos
Endlos
Schattenspiel
Schattenspiel

Hier wurden wir von einem langen Pfeifkonzert begrüsst: Murmeltiere an jeder Ecke, die sich gegenseitig warnten.

The Rock
The Rock
Weite
Weite

Wir wanderten weiter zu insgesamt zwei der schönen Bergseen, die wir am Tag zuvor vom Gipfel aus gesehen haben. Was für ein bezauberndes Fleckchen Natur!

Bergsee
Bergsee
Bergsee
Bergsee

Und das war der Abschluss unseres tollen Campingwochenendes. Es ging zurück in die Stadt, ab in eine neue Arbeitswoche. Mal schauen, was uns als nächstes einfällt 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.