…mit noch einer schönen Herbstwanderung. Wir haben momentan strahlendes Sonnenwetter, richtig schöne Herbststimmung. Die muss man natürlich draussen in der schönen Natur geniessen.

Am Samstag ging es rauf auf die Spitze des Tricouni Berges, auf 2100 Metern Höhe. Wilson, Ace und ich sind gemeinsam mit Elaine losgezogen. Die erste Hälfte des Weges war eine reinste Matschpartie, nicht gerade der tollste Einstieg. Aber das konnte uns die gute Laune nicht verderben.

Wir kamen an 3 grossen Seen vorbei, mitten in den Bergen eingekuschelt – wie idyllisch. Nach etwa der Hälfte des Weges (4.5 km Aufstieg) wurde es dann felsiger und bergiger, ganz nach meinem Geschmack 🙂

Und schliesslich erreichten wir ihn, den Gipfel. Es war mit einer kleinen Kletteraktion verbunden – ich war ganz stolz, dass mein flaues Gefühl im Bauch diesmal schon etwas weniger heftig war. Auf der Spitze stehend war ich dann aber dennoch nicht so ganz sicher – ganz schön hoch oben war man da! 🙂

Was für eine herrliche Aussicht – mal wieder 🙂 Auf der Gipfelspitze traf ich sogar eine Bekannte, so langsam wächst der Anschluss hier in Vancouver.

Ace schaffte es zwar nicht bis auf die Spitze hinauf  – aber natürlich blieb er trotzdem der König 🙂

Ace the king
Fels-Zelt

Wir kamen nach insgesamt 7 Stunden Wanderung wieder sicher am Auto an. Ein perfekter Tag in den Bergen! 

Am nächsten Tag legte ich dann noch eine lange Joggingrunde drauf: hab mich auf 17.5 Kilometer gesteigert!

Und schwupps, ist so ein Wochenende auch schon wieder vorbei. Wir hoffen auf noch einige schöne Herbsttage!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.