Hui, da haben wir eine turbulente Woche hinter uns. Wilsons Schwester war mit Mann und Kindern zu Besuch – jeeeede Menge action und Unterhaltung 🙂

Zunächst haben sie einige Tage in Vancouver verbracht, wo wir uns wieder einmal als Stadtführer gut engagieren konnten. Dabei muss immer auf die Bespassung für die Kinder geachtet werden – Aquarium-Besuch, Science Centre, Kindermarkt mit Riesenrutsche, Fly over Canada und und und… Im Winter wird es da schon mal knapp mit den Ideen, da es im Regen und in der Kälte nicht unbedingt zur guten Laune beiträgt, endlos draussen rumzulaufen.

Eine schöne Tour hatten wir bei der Capilano Suspension Bridge, ein erstmaliger Besuch selbst für Wilson und mich.

Nachdem wir fleissig den Vancouver Tourguide gespielt haben, ging es dann gemeinsam nach Whistler. Dort haben wir eine Ferienwohnung für 5 Tage gemietet und das Skifahren genossen. Die Kids hatten Skischule tagsüber, so dass die Erwachsenen sich in den Bergen austoben konnten. Wir hatten jede Menge Spass!

Abends gab es dann Raclette oder Nudeln, natürlich nach einem netten Après-Ski Bier und einer Runde im Sprudelbad, dass zu unserem Apartment gehörte.

Ace hat in der Zeit ein paar feine Tage bei Freunden verbracht, die auf in aufpassten.

So schön und turbulent es auch war, irgendwie waren Wilson und ich dann doch froh, einen ruhigen Sonntag nach einer Woche Kindershow zu haben 🙂 Und ich konnte mich wieder meinen kreativen Projekten widmen – wie zum Beispiel eine Bommelmütze für Wilson zu stricken 🙂

Und nun wieder: zurück im normalen Wahnsinn. Eine schöne Woche!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.