Hui, da haben wir eine turbulente Woche hinter uns. Wilsons Schwester war mit Mann und Kindern zu Besuch – jeeeede Menge action und Unterhaltung ­čÖé

Zun├Ąchst haben sie einige Tage in Vancouver verbracht, wo wir uns wieder einmal als Stadtf├╝hrer gut engagieren konnten. Dabei muss immer auf die Bespassung f├╝r die Kinder geachtet werden – Aquarium-Besuch, Science Centre, Kindermarkt mit Riesenrutsche, Fly over Canada und und und… Im Winter wird es da schon mal knapp mit den Ideen, da es im Regen und in der K├Ąlte nicht unbedingt zur guten Laune beitr├Ągt, endlos draussen rumzulaufen.

Eine sch├Âne Tour hatten wir bei der Capilano Suspension Bridge, ein erstmaliger Besuch selbst f├╝r Wilson und mich.

Nachdem wir fleissig den Vancouver Tourguide gespielt haben, ging es dann gemeinsam nach Whistler. Dort haben wir eine Ferienwohnung f├╝r 5 Tage gemietet und das Skifahren genossen. Die Kids hatten Skischule tags├╝ber, so dass die Erwachsenen sich in den Bergen austoben konnten. Wir hatten jede Menge Spass!

Abends gab es dann Raclette oder Nudeln, nat├╝rlich nach einem netten Apr├Ęs-Ski Bier und einer Runde im Sprudelbad, dass zu unserem Apartment geh├Ârte.

Ace hat in der Zeit ein paar feine Tage bei Freunden verbracht, die auf in aufpassten.

So sch├Ân und turbulent es auch war, irgendwie waren Wilson und ich dann doch froh, einen ruhigen Sonntag nach einer Woche Kindershow zu haben ­čÖé Und ich konnte mich wieder meinen kreativen Projekten widmen – wie zum Beispiel eine Bommelm├╝tze f├╝r Wilson zu stricken ­čÖé

Und nun wieder: zur├╝ck im normalen Wahnsinn. Eine sch├Âne Woche!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.