Na also, 2020 überstanden, Covid ist noch immer da, Maskenpflicht, Abstand halten, sozial Kontakte meiden…hat sich alles nüscht geändert. Hoffen wir mal, dass es besser wird.

Wilson und ich haben die Feiertage so weit genossen. Wir haben fein gekocht – am Weihnachtsabend gab es Braten, am 1. Weihnachtsfeiertag habe ich mich sogar wieder einmal an eine Gans, bzw. an einen Truthahn herangetraut – ein richtig dickes Ding (mit 6kg den Kleinsten, den ich finden konnte). Dazu haben wir Sean und Ross eingeladen – mit den sind wir in den letzten Tagen viel skifahren gewesen, gehören also zu unserer kleinen “bubble”.

Haha, in den letzten Tagen gab es dann alle möglichen Truthahn-Varianten: Truthahn-Sandwich, Truthahn-Suppe, Truthahn-Pie…man, kann das Geflügel nicht mehr sehen 😀

Nach Weihnachten waren wir noch auf 2 Skitouren: einmal mit Darin in der Gegend von Pemberton – am 29. Dezember, und es hat sich angefühlt wie ein Massenstart zum Biathlon, soooooo viele Menschen! Wir hatten einigermassen gutes Wetter, haben die Massen auch bald hinter uns gelassen und dann einfach nur den Tag genossen.

Das Wetter wurde Stück für Stück etwas grauer, aber die Sicht war dennoch gut genug zum skifahren.

Am 31. Dezember haben wir uns auf eine weitere Tour begeben, diesmal wieder mit Sean. Auch diesmal war das Wetter etwas gräulich, dafür hatten wir keinen Massenstart und konnten die Ruhe in den Bergen geniessen.

Die Tour war fein, doch nach unserer ersten Abfahrt zog sich das Wetter zu, so dass wir früher abbrechen mussten, als uns lieb war.

Abends zu Hause angekommen, waren Wilson und ich dann doch etwas k.O. Wir haben den Abend zwar noch schön mit einem feinen Essen, gutem Wein, einem Gesellschaftsspiel und einem Film beendet – aber kurz vor Mitternacht fielen uns dann doch die Augen zu, so dass wir diesmal ins Neue Jahr hineingeschlafen haben. Naja, hier wurde sowieso nicht geknallt und zu zweit anstossen ist auch nicht ganz so lustig.

Jetzt also: 2021. Morgen geht es noch einmal zu einer Tour, bevor am Montag dann wieder der Arbeitsalltag ansteht.

Prost Neujahr!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.