Liebe Deutsche Bahn,
“Versprochen ist versprochen und wird auch nicht gebrochen.”
Dies gehört zu einem moralischen Erziehungsgut.
Grossunternehmen wie du eines bist scheinen davon ausgenommen zu sein.
In den letzten 55 Stunden hast du mir 3 Mal etwas versprochen und es jedes Mal gebrochen. Dreimal habe ich deinen Service in Anspruch genommen und dreimal hast du mir verwehrt, p√ɬľnktlich mein Ziel zu erreichen.

Meine liebe Bahn, das bedeutet f√ɬľr deine zahlenden Kunden aber nicht bloss eine verz√ɬ∂gerte Ankunft, nein, dein gebrochenes Serviceversprechen bringt auch stundenlanges Warten bei Nacht an kalten Bahnh√ɬ∂fen mit sich, von verfallenen Sitzplatzreservierungen und stattdessen eine Bef√ɬ∂rderung im Stehen ganz zu schweigen.

Dabei bem√ɬľhst du dich um Freundlichkeit! Wenn man Gl√ɬľck hat, gibt es eine Lautsprecherdurchsage mit einem zeitlichen Hinweis der Versp√ɬ§tungen, wenn du richtig gut drauf bist, gibt es vielleicht sogar noch eine kurze Erkl√ɬ§rung zum Grund der Unp√ɬľnktlichkeit (ich gebe zu, solche Informationen sind selten). Aber immer werden diese Durchsagen mit einem “Wir bedanken uns f√ɬľr Ihr Verst√ɬ§ndnis” abgeschlossen.
Und da muss ich sagen: Falsch! Von Verst√ɬ§ndnis kann hier keine Rede sein! Ich verstehe ganz und gar nicht, warum ich innerhalb von 3 Tagen dreimal deinen Service in Anspruch genommen habe und keine einzige dieser Fahrten ohne Versp√ɬ§tung und verpasste Anschl√ɬľsse ablaufen konnte! Und wenn ein Zug mit 35-min√ɬľtiger Versp√ɬ§tung unterwegs ist, aber am n√ɬ§chsten Bahnhof nochmals in aller Seelenruhe 15 weitere Minuten stehen bleibt ohne zus√ɬ§tzliche Erkl√ɬ§rungen oder Informationen, dann verstehe ich erst recht nicht – verstanden?

Neben der P√ɬľnktlichkeit besetzt du deine Dienstleistung mit Adjektiven wie “schnell”, “komfortabel” und “g√ɬľnstig”. In meinen bisherigen Zusammentreffen mit dir ist keines dieser Adjektive f√ɬľr eine Realit√ɬ§tsbeschreibung treffend gewesen.
Du enttäuscht, auf allen Linien.

Und hier noch eine Bilanz meiner Bahnerlebnisse innerhalb der letzten 55 Stunden:
1. Fahrt (450km):
* Zugausfall
* 45 Minuten Wartezeit im Freien (kalt!)
* Sitzplatzreservierung ade, stattdessen Stehplatz im Gedränge (Fahrtzeit: 4 Stunden)
* Ankunft mit einer Verspätung von 90 Minuten

2. Fahrt (150km):
* 30 Minuten Wartezeit im Freien (kalt!!)
* Ankunft mit einer Verspätung von 25 Minuten (yay, die Bahn hat 5 Minuten Verspätung wieder aufgeholt)

3. Fahrt (550km):
* Ankunft mit einer Verspätung von 90 Minuten
* Zusätzliche Taxikosten (letzter Bus war weg)

Die Deutsche Bahn findet, diese Dienstleistung hat einen Wert von 200 CHF.
Ich finde: ihr könnt mich mal.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.