Abschiede begleiten uns in unserem Leben. Ich versuche, einen Abschied auch immer als Neubeginn zu sehen. Das Leben ist Ver├â┬Ąnderung, es ist Bewegung, es ist ein Kommen, es ist ein Gehen. Aber dennoch ist Abschied irgendwie immer mit schmerzhaften Gef├â┬╝hlen behaftet.

In den letzten 48 Stunden habe ich Abschiede gleich mehrfach und auf unterschiedliche Weise erlebt: weil ich es so wollte, weil eine andere Person es so wollte – oder weil es von irgendwoher so gewollt wurde.

Ein Abschied macht traurig. Man muss etwas loslassen. Aber man beh├â┬Ąlt auch immer etwas: die Bilder im Kopf, die Erinnerungen. Ich w├â┬Ąhle, die sch├â┬Ânen Erinnerungen zu behalten. Und mich daran zu erfreuen. Und das ist Bereicherung.

Mich hat dies mal wieder zu einem Versuch getrieben, meine Gedanken in Musik auszudr├â┬╝cken. Mein kleines Musikstudio steht sch├â┬Ân verpackt in Deutschland, daher sind meine M├â┬Âglichkeiten hier noch etwas begrenzt – aber ein kleiner, etwas rauschiger Song, ist dennoch entstanden.

Und damit w├â┬╝nsche ich allen: behaltet die sch├â┬Ânen Bilder. Alles Liebe!
[soundcloud url=”https://api.soundcloud.com/tracks/116150562″ params=”color=00d3ff&auto_play=false&show_artwork=true” width=”100%” height=”166″ iframe=”true” /]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.