Ein weiterer unglaublicher Skitouren-Tag! Kuschel mich gerade gemütlich aufs Sofa nach einer ausgiebigen heissen Dusche und lasse die Erinnerungen des Tages an mir vorbeiziehen…wow. Ein Tag in den Bergen wirkt jedesmal wie eine Woche Urlaub – fühle mich, als ob ich von einem anderen Planeten zurückgekehrt bin.

Ich habe eine super Gruppe hier in Vancouver gefunden, ich bin so überglücklich! Nachdem ich vor 2 Wochen bereits so eine tolle Skitour erleben durfte mit den Leuten vom Bergverein BCMC bin ich nun “aufgenommen”. Heute gab es eine weitere Tour – für “Auserwählte”. Unser Skiguide, Stanislav, baut sich Stück für Stück seine eigene Gruppe zusammen, alles Gleichgesinnte und Leute mit ähnlichem Ski-Level. Perfekt!

Heute waren wir insgesamt 11 Personen (+ 1 Hund), die sich gemeinsam auf den Weg machten. Unser Ziel war Mt Cayoosh, 2.5 Stunden nördlich von Vancouver in der Nähe von Pemberton. In der Gegend habe ich mich bisher nur im Sommer aufgehalten, wunderschöne Wanderungen dort und zahlreiche Gletscher. Nun durfte ich lernen: auch ideal für Skitouren!

Los ging es mal wieder bei Nacht und Nebel, im wahrsten Sinne des Wortes. Kurz vor Anfang des Ziels kam dann die Ãœberraschung: blauer Himmel und Sonnenschein, welch ein perfekter Start!

Planung: Die Skitour
Planung: Die Skitour

 

Start
Start

 

Mt Cayoosh
Mt Cayoosh

Und dann ging es also los: wir stiegen bis auf 2300 m hoch, knapp 13 km. Es ging wieder einmal durch den Wald, durch Geäst und Gesträuch und letztlich recht steile Hänge hinauf. Bis auf 2 Personen, die beim letzten Mal dabei waren, waren es für mich alles neue Gesichter – und wieder einmal spannende Personen mit jeder Menge interessanter Geschichten, die den Aufstieg erleichterten.

Mt Cayoosh
Mt Cayoosh

 

Blick zurück
Blick zurück

 

Aufstieg
Aufstieg

Nach unserem 4-stündigen Aufstieg kamen wir dann im dicksten Nebel an – nicht das tollste für die Sicht, aber wir waren alle guter Dinge. Felle ab – und los ging es, rein in das Vergnügen.

Noch etwas verunsichert durch das Feedback meines Skilehrers vom letzten Wochenende, habe ich versucht, mich stark auf das Neugelernte zu fokussieren. Aber der Spass überwog viel zu schnell: let’s just fly down the mountain! Der Schnee war sooooooooo perfekt, unangetastetes Weiss, superschön und soft zum “herunterschweben”. Und schon nach einigen Schwüngen bekam ich die ersten Komplimente: “Du hast einen wunderschönen Stil.” “Du tanzt ja richtig den Berg herunter.” “Wow, so grazil.” Ich musste jedesmal breit grinsen und meine Story vom letzten Wochenende erzählen – hm, scheinbar ist mein Stil also nicht sooooooo schlecht, wie Mr. Skilehrer mir weiss machen wollte. Aber ich seh mich ja nicht.

Michelle, ein Mädel aus der Gruppe, hat versucht ein paar Fotos zu knipsen – aber sie hat mich nur beim Abstossen & Anfahren erwischt 🙂

Abfahrt
Abstossen

 

Abfahrt
Abfahrt

Jedenfalls war es traumhaft!

Auf der Rückfahrt haben wir uns dann munter übers Mountainbiken unterhalten, jeder hat mit seinen tollen Bikes geprahlt, wir haben uns Tipps für Trails gegeben – yes! Das ist genau meine Gruppe! Mehr davon! Da sind sie also, die outdoorbegeisterten Kanadier in Vancouver, yes!

Das ruft nach Wiederholung!

Kurzer Zwischenstop
Kurzer Zwischenstop: Posen auf nem Schneemobil

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.