What a happy evening! Gestern abend fand ein fantastisches Konzert in Toronto statt – Broken Bells. Fitore und ich haben schon vor Monaten versucht, Tickets für dieses Konzert bekommen – erfolglos. Es war ratzfatz ausverkauft. Fitore arbeitet beim nationalen Radiosender, CBC, in der Abteilung Musik – doch auch hier konnte keiner ihrer Kollegen weiterhelfen. Sie schmunzelten nur bei der Frage, ob man noch irgendwie an Tickets kommen könnte.

Gestern machten wir beide uns dann dennoch auf den Weg zum alten Theater, wo das Konzert stattfinden sollte. 2 Stunden vor Beginn fanden wir dort jedoch nur eine lange Warteschlange vor und mehrere Personen, die hoffnungsvoll ein Schild mit “I want tickets” hochhielten. Hm. Ne, bei der Kälte hier draussen zu stehen, das war uns dann doch zu blöde.

Also ging es über zum Alternativprogramm: Abendessen im “Gasthaus”, eines der “deutschen Restaurants” hier in Toronto (sehr deutsch war das allerdings nicht). Wir haben uns uns bei leckerem Weizenbier und Schnitzel erst einmal gut gehen lassen.

Das Gasthaus
Das Gasthaus
Schnitzel
Schnitzel – mit Blumenkohl, wie typisch deutsch 🙂
Dunkles Weizenbier
Dunkles Weizenbier

Gesättigt und glücklich sind wir dann doch noch einmal zur Konzerthalle gestapft. Die Vorband war bereits vorbei, draussen standen nur einige vereinzelte Köpfe zum rauchen. Etwas unentschlossen blickten wir auf den Eingang. Als plötzlich einer der Sicherheitsleute auf uns zukam: “Wollt ihr nicht reingehen?”

“Ja, aber wir haben keine Tickets.”

“Was wollt ihr denn für die Tickets zahlen?”

Und zackzack, war der Deal in der Tasche: wir zahlten den regulären Preis und schwupps waren wir drin. Genau zu Beginn der Hauptband. Yay!! Unverhofft kommt eben oft – und manchmal ist es toll, ein Mädchen zu sein =)

Schön wars!

Broken Bells
Broken Bells
Broken Bells
Broken Bells
Broken Bells
Broken Bells

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.