Da kommt er auch schon, der kurze Nachtrag zum gestrigen Eintrag =)

Freitag – noch ein Tag bis zur fälligen Miete. Nachdem ich den Vormittag ziemlich unruhig vor meinem PC sass und etwa 5 mal zum Briefkasten gelaufen bin, um immer wieder in eine leere Box zu starren, kam mir plötzlich der letzte Satz von einer der vielen Bestätigungs-Emails von FCV, in denen sie immer wieder mit neuen Erklärungen für die Verspätung des Paycheques ankamen, in den Sinn: “Wir schicken den Cheque gleich heute mit FedEx raus.”

Hmmmm, das heisst ja, dass ich eine extra Lieferung bekomme. Und dass diese Lieferung persönlich entgegen genommen und unterzeichnet werden muss. Was voraussetzt, dass der Lieferant mich in diesem Gebäude findet. In diesem Gebäude, in dem ich aber nicht mit Namen angeschrieben bin, weil ich nur zur Untermiete wohne und die blöde Verwaltung meinen Namen nicht an das Klingelschild anbringen kann. Ich somit für Fremde unauffindbar bin. (Mein Briefkasten allerdings nicht, der hat ja meine Apartment-Nummer).

Gedankenwirbel.

Als es dann am Nachmittag plötzlich an meine Tür klopfte. Und tatsächlich: da stand ein netter FedEx-Mann und überreichte mir meinen Cheque. Juchhu!!! Ich wär ihm ja fast um den Hals gefallen, so erleichtert war ich über dieses kleine Stück Papier!

Wenn das mal kein Grund zum feiern ist!

happyfrook

Happy Frook
Happy Frook

Aber noch war der Cheque ja nur ein Stückchen Papier, das erst noch auf meinem Konto landen musste. Also ab zur Bank und den Cheque einbezahlen.

Dort wurde ich dann erstmal ein wenig verhört: wie lange ich schon für diese Firma arbeite, was ich beruflich mache – und ob ich den Betrag sofort auf meinem Konto bräuchte. “Na klar, ich muss morgen damit meine Miete bezahlen.” Und dann erfuhr ich auch den Grund für die Fragerei (Achtung, Lachgefahr):

Korrektur
Korrektur: Mr oder Ms…auch egal

Der Cheque war ursprünglich auf MR. Frauke Seewald ausgestellt. Nachträglich wurde daraus ein MS. Frauke Seewald gemacht. Bei jeder handschriftlichen Veränderung eines gedruckten Dokuments muss man diese allerdings mit seinen Initalien bestätigen – und diese Bestätigung fehlte 🙂

Weil also jemand mit Kugelschreiber aus dem MR. schnell ein MS. gemacht hat, gilt der Cheque als unglaubwürdig und muss erst noch überprüft werden. =)

Haha, sorry, ich lieg am Boden…war ja klar, dass jetzt noch so ein Ende hinterherkommt =).

Immerhin: ich konnte mich mit dem Bankfuzzi darauf einigen, dass ich den Betrag für meine Miete morgen sofort auf meinem Konto erhalte, der Restbetrag aber erst nach einer Überprüfung (dauert 4 Arbeitstage) auf meinem Konto landet.

Nun denn: morgen ist erstmal Zahltag. =)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.